Anmeldung
|

Selbstgemachte Wurst ist nicht nur einfach sondern auch besonders lecker!

Die Wurst ist heute aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, sie passt gut aufs Brot, verfeinert Salate und bietet unzählige weitere Einsatzmöglichkeiten.

In letzter Zeit versuchen vom Kostendruck getriebene Wursthersteller ihre Produkte immer günstiger herzustellen. Dabei ist die günstige Wurst zweifelsohne gut für den Geldbeutel, jedoch fordern der geschmackliche Anspruch und das zunehmende Gesundheitsbewusstsein ein qualitativ hochwertiges Produkt. So stellt sich natürlich die Frage wieso man sich auf der Suche nach der perfekten Wurst durch das gesamte Sortiment unterschiedlicher Hersteller durchprobieren muss, um ein annehmbares Produkt zu finden. Wäre es da nicht deutlich einfacher eine eigene Wurst nach den persönlichen Vorstellungen und mit Ihren Lieblingszutaten herzustellen?

 Für die Herstellung Ihrer persönlichen Wurst sind nur wenige Zutaten von Nöten, so haben sie mit frischem Fleisch, Salz und Ihren Lieblingsgewürzen bereits alles beisammen, was für eine traditionelle Wurst  benötigt wird. Falls Sie natürlich mit zunehmender Erfahrung neues Ausprobieren möchten, bieten Ihnen die Weiten des Internets zahlreiche Variationsvorschläge und Rezepte.

Ein gutes Brät für Ihre persönliche Wurst ist dabei nur die halbe Miete, denn was die Wurst von einer Frikadelle trennt ist ihre Hülle – der Darm. Die verwendbaren Därme lassen sich in zwei Hauptgruppen mit weiteren Ausprägungen unterscheiden:

die erste Hauptgruppe bilden die Naturdärme mit den Varianten der Schweine-, Rinder- und Schafsdärme.

Die zweite Gruppe bilden die Kunstdärme, welche essbar oder nicht essbar sein können.

All die aufgeführten Därme haben besondere Eigenschaften und unterscheiden sich untereinander deutlich. Daher sollte man je nach gewünschter Wurst die richtige Hülle wählen.

Verwendet man Naturdarm, so erhält man ein möglichst natürliches Ergebnis bei dem der Darm zum Teil der Wurst wird. Auf diese Art kann gebrühte, geräucherte oder auch eine Bratwurst entstehen. Essbarer Kunstdarm ist gut zu verarbeiten und bietet viele Vorteile, welche auch von Naturdärmen bekannt sind, sowie ein Ergebnis welches nah an Produkte im Naturdarm heranreicht.

Für den passionierten heimischen Wursthersteller können der Fibrous-Kunstdarm oder der nicht essbare Kollagendarm empfohlen werden. Beide Därme bieten die Möglichkeit gebrühteund gebrüht-geräucherte Würste herzustellen, die in ihrer Art dem Industriellen Angebot entsprechen, sich jedoch durch liebevoll ausgewählte Zutaten und eine persönliche Note vom Massenmarkt unterscheiden.

Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Kunde werden

Kontaktinformationen

+49 152 26 18 24 24
info@wuerstmann.com

© Wuerstmann 2015

Seitenaufbau

Produktkatalog

Aktuelle Artikel

Impressum. Bitte beachten Sie, dass alle zur Verfügung gestellten Informationen nur beratenden Charakter haben und das Endprodukt in Bezug auf Qualität, Geschmack und Verzehrsicherheit stark von der Zubereitung, der Qualität und der Frische Ihrer genutzten Zutaten, wie dem Fleisch, den Gewürzen und dem Wasser abhängt. Besonderes Augenmerk muss auf die Einhaltung von Hygienevorschriften, die Hygiene des Zubereitungsumfeldes und die persönliche Hygiene der Person, welche die Zubereitung durchführt gelegt werden. Des Weiteren weisen wir Sie darauf hin bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen, scharfkantigen Gegenständen, sowie heißen Oberflächen, Öfen und Grills besonders vorsichtig zu sein und geltende Sicherheitsvorschriften stets einzuhalten. In jedem Fall ist die Verwaltung des Unternehmens, welche Eigentümer der Webseite Wuerstmann ist, nicht für die Qualität und die Verzehrsicherheit der Lebensmittel haftbar, die Sie mit unseren Produkten Herstellen. Seien Sie bei der Zubereitung immer vorsichtig und aufmerksam.

Für alle geschäftsbezogenen Fragestellungen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.